Schröpfen

Gezielt auf Organe eingehen

Beim Schröpfen werden speziell geformte Gläser auf die Haut gesetzt. Durch einen Unterdruck wird die Haut eingesogen und die
Durchblutung des Areals angeregt. Je nach Therapieziel kann über Reflexbögen zwischen Haut und Körperinnerem ein Reiz gesetzt werden,
der die Funktion von Organen reguliert.

Abhängig von Ihrer individuellen Symptomatik setze ich unterschiedliche Schröpfverfahren ein:

  • Trockenes Schröpfen. Die Schröpfgläser werden fest auf bestimmte Körper-Reflexzonen aufgesetzt.
  • Blutiges Schröpfen. Die Schröpfgläser werden nach sterilem, oberflächlichem Anritzen der Haut aufgesetzt. Eine kleine Menge Blut tritt aus.
  • Schröpfkopfmassage. Mit einem Schröpfglas werden verschiedene Reflexzonen gleichzeitig überstrichen.

„Schröpfen wende ich erfahrungsgemäß an, um die Funktion innerer Organe zu regulieren und die Muskeln bei Nackenverspannung und Rückenschmerzen zu lockern.“

Weitere Fragen zum Schröpfen

  • +Wie lange dauert das Schröpfen?

  • +Wie wird der Unterdruck im Schröpfglas erzeugt?

  • +Welche Nebenwirkungen hat Schröpfen?

Kontaktieren Sie mich!

Haben Sie Fragen zu einem Kurkonzept? Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Dann kontaktieren Sie mich telefonisch oder per E-Mail.